Monitor und Smartphone mit schematische Darstellung einer Vergleichsliste

Hausratversicherung – Vergleich

Vergleichen Sie die verschiedenen Angebote zur Hausratversicherung:

  • für Hausrat in Ein-, Zwei- oder auch Mehrfamilienhäusern
  • konkret für die gewünschten Leistungserweiterungen
  • aus einer großen Auswahl von Tarifen verschiedener Gesellschaften
Vergleich starten

Wann ist eine Hausratversicherung sinnvoll?

Je wertvoller Ihre Wohnungseinrichtung ist, desto wichtiger wird auch eine Hausratversicherung. Wenn der Verlust Ihres gesamten Hausrats z.B. durch einen Brand für Sie existenzbedrohend wäre, dann ist der Abschluss einer Hausratversicherung wichtig. Wäre der Verlust für Sie nur ärgerlich, können Sie auf diese Versicherung auch verzichten. Aber nur die wenigsten Familien werden genügend finanzielle Reserven haben, um sich danach wieder eine komplette Einrichtung leisten zu können.

Welche Sachen zählen zum Hausrat?

Zum Hausrat gehören alle Gegenstände in den privat genutzten Räumen der versicherten Wohnung, die dem Versicherungsnehmer und seinen Haushaltsmitgliedern

  • zur Einrichtung, wie zum Beispiel Möbel, Teppiche, Gardinen, Lampen, Bilder usw.
  • zum Gebrauch, wie zum Beispiel Haushaltsgeräte (Herd, Spülmaschine, Waschmaschine aber auch Wäsche, Schuhe, Ess- und Kaffeeservice, Bücher usw.) oder
  • zum Verbrauch, wie zum Beispiel Lebens- und Genussmittel, Heizöl usw.

dienen und nicht fest mit Gebäude verbunden sind.

Ebenfalls versichert sind:

  • Anbaumöbel/-küchen, die serienmäßig produziert und nicht individuell für das Gebäude gefertigt, sondern lediglich mit einem gewissen Einbauaufwand an die Gebäudeverhältnisse angepasst worden sind, die der Versicherungsnehmer als Mieter oder Wohnungseigentümer auf seine Kosten beschafft oder übernommen hat und für die er die Gefahr trägt,
  • Krankenfahrstühle, Rasenmäher, Go-Karts, Modell- und Spielfahrzeuge, soweit diese nicht versicherungspflichtig sind,
  • Kanus, Ruder-, Falt- und Schlauchboote einschließlich ihrer Motoren sowie Surfgeräte, Fall-/Gleitschirme und nicht motorisierte Flugdrachen,
  • Arbeitsgeräte und Einrichtungsgegenstände (nicht aber Handelsware), die dem Beruf oder dem Gewerbe des Versicherungsnehmers oder einer mit ihm in häuslicher Gemeinschaft lebenden Person dienen und sich nicht in einem ausschließlich beruflich oder gewerblich genutzten Raum befinden sowie
  • Haustiere – also Tiere, die regelmäßig artgerecht in Wohnräumen gehalten werden (z. B. Fische, Katzen, Vögel).

Ersetzt wird durch die Hausratversicherung grundsätzlich der Neuwert, also der Wiederbeschaffungspreis von Sachen gleicher Art und Güte in neuwertigem Zustand.

Bis zu bestimmten Entschädigungsgrenzen mitversichert sind auch Wertsachen außerhalb eines Wertbehältnisses wie zum Beispiel

  • Bargeld und auf Geldkarten geladene Beträge,
  • Urkunden einschließlich Sparbücher und sonstige Wertpapiere,
  • Schmucksachen, Edelsteine, Perlen, Briefmarken, Telefonkartensammlungen, Münzen und Medaillen, sowie alle Sachen aus Gold oder Platin.
Tipp 1

Grundsätzlich nicht zur Wohnung gehören Räume, die ausschließlich beruflich oder gewerblich genutzt werden. Sollen die darin befindlichen Sachen mitversichert werden, bedarf dies einer gesonderten Vereinbarung.

Welche Schäden ersetzt die Hausratversicherung?

Hausratversicherungen ersetzen entsprechend den Allgemeinen Bedingungen zur Hausratversicherung Schäden am eigenen Hausrat, die durch

  • Brand, Blitzschlag und Explosion,
  • Einbruchsdiebstahl, Raub oder den Versuch einer solchen Tat,
  • Vandalismus nach einem Einbruch,
  • Leitungswasser oder
  • Sturm und Hagel

entstehen.

Ein Brand ist dabei ein Feuer, das ohne einen bestimmungsgemäßen Herd entstanden ist oder ihn verlassen hat und sich aus eigener Kraft ausbreitet. Sofern nicht noch ausdrücklich vereinbart, wären damit Nutzwärmeschäden oder Sengschäden nicht versichert!

Als Blitzschlag wird das unmittelbare Auftreffen eines Blitzes auf die Sachen definiert. Überspannungsschäden, die an elektrischen oder elektronischen Geräten infolge eines Blitzeinschlags in der Nachbarschaft entstehen, sind somit erst einmal nicht mitversichert. Achten Sie beim Vergleich von Hausratversicherungen darauf, ob und bis zu welcher Höhe Überspannungsschäden durch Blitz mitversichert sind.

Die Explosion ist eine plötzliche Kraftäußerung durch Ausdehnung von Gasen oder Dämpfen. Sie unterscheidet sich damit von einer Implosion.

Ein Einbruchdiebstahl liegt zum Beispiel vor, wenn der Dieb in einen Raum eines Gebäudes einbricht, einsteigt oder mittels falscher Schlüssel oder anderer nicht zum ordnungsgemäßen Öffnen bestimmter Werkzeuge eindringt. Wurde der Diebstahl jedoch dadurch ermöglicht, dass z.B. die Türe offen stand, handelt es sich um einen einfachen Diebstahl, der nicht versichert ist.

Raub liegt z.B. vor, wenn gegen die in der versicherten Wohnung anwesenden Personen Gewalt angewendet oder angedroht wird, um deren Widerstand gegen die Wegnahme versicherter Sachen auszuschalten. Wird dagegen erzwungen, dass versicherte Sachen herangeschafft und außerhalb der versicherten Wohnung herausgeben werden, handelt es sich um eine Erpressung, die nicht in allen Tarifen mitversichert ist.

Vandalismus liegt vor, wenn der Täter versicherte Sachen vorsätzlich zerstört oder beschädigt und ist nur in Verbindung mit einem Einbruch versichert.

Leitungswasser im o.g. Sinne ist Wasser, das aus Zu- oder Ableitungsrohren der Wasserversorgung oder damit verbundenen Schläuchen bzw. aus Einrichtungen der Warmwasser- oder Dampfheizung sowie aus Klima- Wärmepumpen- oder Solarheizungsanlagen bestimmungswidrig ausgetreten ist. Damit sind Schäden durch das Auslaufen von Wasser aus Wasserbetten oder Aquarien nicht versichert, sofern dies nicht nochmals ausdrücklich vereinbart wurde. Achten Sie beim Vergleich von Hausratversicherungen darauf, falls Sie ein Wasserbett oder größeres Aquarium besitzen.

Sturm ist eine wetterbedingte Luftbewegung von mindestens Windstärke 8 (Windgeschwindigkeit mind. 63 km/Stunde). Es gibt nur wenige Tarife zu Hausratversicherungen, die auf diese Windstärkeregel verzichten und auch bei Schäden durch geringere Windstärke Leistungen erbringen.

Tipp 2

Bei diesem Vergleich zur Hausratversicherung können Sie gewünschte Deckungserweiterungen bzw. Leistungsverbesserungen vorgeben, wie z.B. Mitversicherung von:

  • Schäden durch grobe Fahrlässigkeit,
  • Überspannungsschäden durch Blitz,
  • Fahrraddiebstahl,
  • Schäden durch Wasser aus Aquarien oder Wasserbetten,
  • Elementarschäden (Überschwemmung, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Schneedruck- und Lawinenschäden)
  • u.v.m

Welche Versicherungssumme ist sinnvoll?

Die vereinbarte Versicherungssumme bildet die Höchstentschädigungsgrenze nach einem Totalschaden. Doch nur die wenigsten Versicherungsnehmer berechnen und dokumentieren regelmäßig den Wert ihres Hausrats. Um im Laufe der Zeit eine Unterversicherung zu vermeiden, sollten Sie einen Unterversicherungsverzicht vereinbaren. Dann müssen Sie lediglich die Wohnfläche vorgeben und die Versicherungssumme wird je nach Anbieter und Tarif mit 600 - 700 €/qm Wohnfläche ermittelt.

Die Wohnfläche ist dabei die Grundfläche aller Räume einer Wohnung einschließlich der Hobbyräume. Ausgenommen sind dabei jedoch: Treppen, Balkone, Loggien und Terrassen sowie Keller- und Speicher- bzw. Bodenräume, die nicht zu Wohn- oder Hobbyzwecken genutzt werden.

Tipp 3

Verzichten Sie auf die Vorgabe einer selbst ermittelten Versicherungssumme. Geben Sie exakt die Wohnfläche Ihrer Wohnung bzw. Ihres Eigenheimes vor und fordern Sie einen Unterversicherungsverzicht. Dann ermittelt der Versicherer die Versicherungssumme selbst und verzichtet im Schadensfall auf den Nachweis einer eventuellen Unterversicherung.